Klausuren und Tests

Letztes Update am 29. Januar 2021

Klausuren und Tests kennen Sie ja wahrscheinlich schon aus der Schule. Vielleicht hatten die dort nur andere Bezeichnungen. Klausuren an der Uni/Hochschule sind inhaltlich jedoch nicht zu vergleichen mit Klausuren, Kurs- oder Klassenarbeiten aus der Schule. Dazu aber später mehr.

Prüfungsdauer und Prüfungszeitraum

An der htw saar finden im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen i.d.R. nach der 15-wöchigen Vorlesungsphase am Ende eines jeden Semesters die Prüfungen zu den 6 Modulen in 3 bis maximal 5 Wochen statt. Im Wintersemester ist die Prüfungsphase dementsprechend im Februar/März, im Sommersemester im Juli/August. Da kommen in kurzer Zeit recht viele Prüfungen auf Sie zu, für die Sie sich vorbereiten müssen. Da kann schon einmal Stress im Studium aufkommen.

Klausuren und Tests - Prüfungsstress

Für gewöhnlich ist hier von Ihnen in jedem Fach (Modul) eine 90-minütige Klausur zu schreiben. Wird ein Modul aufgeteilt, wie beispielsweise BWL I, das von zwei verschiedenen Dozenten unterrichtet wird, so beträgt die Prüfungszeit für den jeweiligen Teil meist 45 Minuten. Achtung: Während der Corona-Pandemie gibt es Ausnahmeregelungen!

Dennoch ist für jedes Modul die Prüfungsform sowie -dauer etc. individuell geregelt. So kann eine Klausur z.B. teilweise oder gänzlich durch eine Präsentation oder eine schriftliche Ausarbeitung ersetzt werden. Informationen dazu finden Sie in der jeweiligen Modulbeschreibung in der Moduldatenbank. Allgemeine Regelungen zu Prüfungen finden Sie auch in den studiengangspezifischen Anlagen zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung (ASPO): https://www.htwsaar.de/studium-und-lehre/im-studium/gesetze-und-studentische-ordnungen/studienpruefungsordnungen

Prüfungsplan

Den aktuellen, gültigen Terminplan für Klausuren aller Studiengänge der Fakultät Wirtschaftswissenschaften (WiWi) an der htw saar gibt‘s hier: htwsaar.de/wiwi/studium/service/Klausurtermindateien/index.html

Der Prüfungsplan gibt außerdem Auskunft über Prüfungsdauer, Prüfungsort und zugelassene Hilfsmittel (z.B. Taschenrechner, Literatur, …). Besonders bei Letzterem sollten Sie genauer hinschauen. Ist beispielsweise ein bestimmter Literaturhinweis vermerkt, kann es sein, dass von einem Buch nur eine bestimmte Auflage/ein bestimmter Verlag als Hilfsmittel zur Prüfung zugelassen ist. Insbesondere Vorschriften zu zulässigen Notizen/Markierungen spielen hier eine große Rolle – aber das dürfte Ihnen bereits aus der Schule bekannt sein. Sind keine handschriftlichen Notizen erlaubt, gelten sie als Täuschungsversuch, und Ihre Prüfung gilt als Fehlversuch!

Anmeldung zur Prüfung und Nichtteilnahme

Im ersten Studiensemester im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der htw saar sind Sie zu allen 6 Prüfungen pflichtangemeldet. Sie müssen sich also keine Sorgen machen, Sie könnten eine Anmeldefrist verpassen. Gleichzeitig bedeutet das auch, dass im Falle einer (unentschuldigten) Nichtteilnahme die Prüfung als „nicht bestanden“, also mit einer 5,0 bewertet wird und Sie somit einen von drei möglichen Fehlversuchen riskieren.

Können Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht an einer Klausur teilnehmen, benötigen Sie ein ärztliches Attest. In der Regel genügt beim ersten Krankheitsfall ein Attest Ihres Hausarztes. Die Hochschule darf aber jeder Zeit von Ihnen auch ein amtsärztliches Attest verlangen. Davon macht die Hochschule gerne Gebrauch, sollten Sie sich häufiger krank von Prüfungen abmelden…

Bei Nichtteilnahme aufgrund von Krankheit gilt dies natürlich nicht als Fehlversuch. Zu Beginn Ihres Studiums sind Sie im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen jedes zweite Semester pflichtangemeldet bzw. teilnahmeberechtigt. Dies ist in der htw saar Noten App bzw. in der Notenübersicht im Studierendenservice entsprechend mit „AN“ (angemeldet) oder „TB“ (teilnahmeberechtigt) vermerkt. Zum Zweitversuch sind Sie i.d.R. automatisch pflichtangemeldet.

Sind Sie an einer Klausur teilnahmeberechtigt, gilt die Attestpflicht nicht. Bei Nichtteilnahme sind Sie dann jedoch spätestens im darauffolgenden Semester zur Nachklausur pflichtangemeldet.

Am Tag der Klausur

Ist der „große Tag“ gekommen, sollten Sie selbstverständlich rechtzeitig vor der Klausur anwesend sein. Schauen Sie hierzu spätestens morgens am Tag der Prüfung noch einmal in den Prüfungsplan – hier sind Änderungen grundsätzlich vorbehalten, d.h. beispielsweise über eine Raumänderung sollten Sie sich frühzeitig informieren.

Sind Sie nun am Campus angekommen, suchen Sie den Raum – am Campus Rotenbühl (CRB) ist das meistens die Aula. Informationen zur Orientierung am Campus finden Sie in unserem FAQ für Erstsemester.

Bei einer Klausur in der Aula am CRB sitzt in der Regel ca. 10-15 Minuten vor Klausurbeginn jemand von der htw saar an einem Tisch vor dem Eingang der Aula und erfasst die Anwesenheit der Studierenden. Sind Sie an der Reihe, zeigen Sie Ihren Studentenausweis vor (zwingend notwendig! Ohne Ausweis keine Klausur!), und Sie erhalten einen Zettel mit einer Nummer. Bei der Nummer handelt es sich um Ihre Tischnummer in der Aula. Mit Ausweis und Platznummer suchen Sie nun nach Ihrem Sitzplatz. Dort angekommen können Sie noch einmal tief durchatmen und Ihre Schreibutensilien, zugelassene Hilfsmittel und ggf. etwas Nervennahrung raussuchen.

Meist sind die Studierenden aufgefordert, Taschen, Rucksäcke, Jacken, Mäppchen etc. an einer Wand der Aula zu deponieren, um Täuschungsversuchen vorzubeugen. Vor der Klausur folgt eine kurze Ansprache der Klausuraufsicht. Hier sollten Sie trotz Aufregung gut zuhören, da Sie meist wichtige Hinweise zum Ablauf der Prüfung erhalten.

Ihre Platznummer wird übrigens notiert, sodass sich ein etwaiger Täuschungsversuch durch Abschreiben auf Sie zurückführen lässt. Nach dem Austeilen der Klausur wird meist gemeinsam nach einem Startsignal der Prüfungsaufsicht angefangen. Außerdem notiert die Aufsicht die Uhrzeit der Abgabe an einer Tafel vorne im Prüfungsraum. In der Aula am CRB hängen genügend Uhren, um sich von jedem Platz aus während der Klausur einen Überblick über die verbleibende Zeit zu verschaffen.

Lernaufwand – 6 Klausuren in 3 Wochen

Sie sehen, besonders im ersten Studiensemester ist das regelmäßige Lernen wirklich sehr wichtig. Während in der Schulzeit noch in mehreren „kleineren“ Prüfungen über das Schuljahr verteilt der Inhalt von 4-5 Wochen abgefragt wurde, wird hier für jedes der sechs Fächer der Inhalt von 15 Wochen à 3 Semesterwochenstunden in 3-5 Wochen abgefragt – abgesehen davon, dass im Studium pro Stunde viel mehr Stoff behandelt wird, als in der Schule. Dieser plötzliche Anstieg des Lernaufwands ist eine Herausforderung. Diese können Sie aber wirklich gut meistern, indem Sie regelmäßig schon während des Semesters lernen und nicht erst eine Woche vor der Klausur anfangen.

Am besten lassen Sie bereits nach jeder Woche die jeweiligen Fächer Revue passieren. Unterstützung bietet die htw saar hier beispielsweise durch die wöchentlichen Übungen in Mathematik I im ersten Semester. Außerdem ist es oft hilfreich, sich einige Zeit vor der Prüfungsphase die Prüfungstermine im Kalender zu markieren und sich einen Lernplan abhängig vom jeweiligen Lern-/Zeitaufwand zu überlegen. So kommt man weitgehend stressfrei durch die Prüfungsphase und kann nach den kurzen, aber heftigen 3-5 Wochen den restlichen Monat Freizeit genießen.

Angst vor dem Fehlversuch?

Trotz allem sollten Sie sich nicht unnötig verrückt machen. Wer sich gut auf die Klausuren vorbereitet und regelmäßig zu den Vorlesungen erscheint, hat alle Chancen, diese auch zu bestehen. Fehlversuche und Nachklausuren sind möglich, müssen Sie aber nicht treffen. Vor Ihnen haben bereits viele Studierende die Klausuren gemeistert – 90% Durchfallquote finden Sie bei uns nicht. Auch nicht in Mathematik.

Klausuren während Corona

Anlässlich der Corona-Pandemie hat die htw saar für das Sommersemester 2020 und das Wintersemester 2020/2021 einige Ausnahmeregelungen beschlossen. So wurden beispielsweise alle Pflichtanmeldungen zu den Prüfungen in diesem Semester ausgesetzt. Allerdings ist die Hochschule bestrebt, die Zahl der Präsenzprüfungen zu reduzieren. Alternative Prüfungsformen gewinnen an Bedeutung. Dazu zählen insbesondere auch open-book-Prüfungen über das E-Learning-System der htw saar. Informieren Sie sich rechtzeitig, um den aktuellen Stand des Prüfungsablaufs zu kennen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Studentenausweis mitbringen
  • Hilfsmittel und Schreibsachen nicht vergessen (Taschenrechner, Literatur, Stifte,…)
  • ggf. Nervennahrung wie Traubenzucker mitbringen
  • Prüfungsplan regelmäßig überprüfen
  • rechtzeitig am Prüfungsraum sein
  • Ruhe bewahren! Sie schaffen das!